Traditionelle Bunteinsatzhärtungen

Das Bunteinsatzhärten ist eine historische Härtetechnik zur funktionellen und farblichen Oberflächenveredlung von metallischen Teilen der Jagd- und Sportwaffenfertigung.

Die zu härtenden Waffeteile werden hierfür in so genannte Einsatzbehälter positioniert und in spezielle Kohlungsmittel eingebettet. Im Anschluß an ein definiertes Härteregime wird der Inhalt des Behälters in ein kaltes Wasserbad verkippt.

Das Ergebnis sind immer einzigartige, verfahrenstypisch ausgeprägte, farbliche Oberflächen verbunden mit einer Aufhärtung der Randzonenbereiche der behandelten Waffenteile.

Die FA. RECKNAGEL – CCH Suhl – Albrechts garantiert Ihnen auf der Grundlage einer langjährigen Berufserfahrung, in Verbindung mit einem modernen anlagen- und verfahrenstechnischen Know-How, beste Qualität feiner traditioneller Bunteinsatzhärtungen.